Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Leserbrief zum Standortwechsel des LIDL – Marktes in Zeil am Main zum Bericht im HT vom 31.07.2020

Immer mehr, immer größer – wo soll das noch hinführen!?

Wachstum von Umsatz und Rendite gilt auch bei Lebensmitteldiscountern als das Allheilmittel schlechthin.

Ende Juli entnahm ich der Tageszeitung, dass wohl die Standortverlagerung des bisherigen LIDL – Marktes an der Sander Straße Richtung Westen unter Dach und Fach zu sein scheint.

Schade finde ich, denn das Problem hatten wir schon mal vor Jahrzehnten in der Zeiler Altstadt als die Verlagerung der NORMA – Filiale aus der Zeiler Altstadt auf die grüne Wiese erfolgte.
Ich hatte diese Verlagerung damals schon als Jungpolitiker auf ihre Sinnhaftigkeit hinterfragt und tue es auch heute wieder.

Was die Zeiler Infrastruktur betrifft, braucht eigentlich gerade die ältere Bevölkerung eine altstadtnahe Einkaufsmöglichkeit, um fußläufig die wichtigsten Grundnahrungsmittel erwerben zu können. Auch die im östlichen Teil der Stadt wohnenden Menschen (Ortsteile Schmachtenberg und Ziegelanger) sollten nicht durch die ganze Stadt laufen oder fahren müssen, um einkaufen zu können.

Die Betreiber des damaligen NORMA – Marktes hatten sich mehr Umsatz im Sinne von „immer größer - immer mehr“ erhofft; doch das Gegenteil ist eingetreten, da die Laufkundschaft einfach wegbrach.

Zudem liegt der bisherige LIDL – Markt an der Kreuzung Richtung Sand recht gut, da durchfahrende Fahrzeuge der innerörtlichen Entlastungsstraße gerne kurz Halt machten, um ihre Einkäufe zu tätigen. Künftig wird wohl kaum ein Sander den Umweg durch die Altstadt von Zeil auf sich nehmen.

Man fragt sich als Bürger auch, ob es denn sein muss, dass immer wieder neue, größere Märkte gebaut werden und alte noch nutzbare Gebäude mit der Abrissbirne dem Boden gleichgemacht werden müssen. Das ist Ressourcenverschwendung von wichtiger Landfläche und Kapital, welche anders sinnvoller eingesetzt werden könnten.

Die nun angestrebte Verlagerung ist also weder nachhaltig für die Infrastruktur der Bevölkerung, noch zielführend für höhere Umsätze des Unternehmens! Zeil erntet künftig wieder mehr KFZ – Verkehr durch die Zeiler Altstadt und für das Unternehmen selbst ist es einfach unsinnig in ein Gebiet zu bauen, wo sich im Umkreis von wenigen Kilometern bereits etliche groß dimensionierte Einkaufsmärkte befinden.

 

Rainer Baumgärtner


Die ÖDP Hassberge verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen