ÖDP Kreisverband Haßberge feierte sein 25jähriges Jubiläum!

Landkreis Haßberge - 1994 wurde der Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in den Haßbergen gegründet.
Anfangs von vielen belächelt, kann der heutige Kreisvorstand auf eine durchwegs erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. So haben sich zum Beispiel die Mitgliedszahlen von damals 16 auf mittlerweile 43 erhöht. 1996 gelang auf Anhieb der Einzug in den Kreistag mit einem Sitz (Klemens Albert) und seit 2008 ist der ÖDP-Kreisverband durch die Wahl von Rainer Baumgärtner mit 2 Sitzen im Kreis-Gremium vertreten. Auch wenn nicht jeder Antrag der beiden Kreisräte in vollem Umfang angenommen wurde, so waren viele doch der Auslöser für nachhaltige Projekte. Die positive Entwicklung zeigt sich aber auch an der Kandidatenliste für die kommende Kreistagswahl im März 2020. Traten die Ökodemokraten 1996 mit gerade einmal 23 Bewerbern an, so schaffte es die ÖDP heuer erstmals mit 60 Frauen und Männern die Liste komplett zu füllen. Auch bei den Wahlergebnissen geht der Trend klar nach oben. So hat die ÖDP bei der diesjährigen Europawahl im Landkreis Haßberge 3,0 Prozent der Wählerstimmen bekommen und lag damit noch vor der FDP und den Linken.

Eine der Aktionen, die der ÖDP-Kreisverband in den 25 Jahren seines Bestehens startete: Rainer Baumgärtner (links) und Klemens Albert warfen im Juni 2004 den Kreistagsantrag "Gentechnikfreier Landkreis Haßberge" in den Briefkasten des Landratsamtes ein.


Die ÖDP Hassberge verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen