Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Statements der ÖDP-Kreisvorsitzenden zum globalen Klimastreik

Stefan Zettelmeier, 1. Kreisvorsitzender

Wie wird man sich einst an uns erinnern? Werden wir als die Generation in die Geschichte eingehen, die trotz besseren Wissens zu träge und zu egoistisch war, um das Klima zu
retten?
Oder bleiben wir in Erinnerung als die Menschen, die erkannt haben, dass unsere Heimat Erde wunderbar, verletzlich und einzigartig ist? Und die alles dafür getan haben, die Klimakatastrophe abzuwenden?

Thomas Ort, stellv. Kreisvorsitzender

Der Lockdown während der Corona-Pandemie zeigte deutlich, wie sehr unsere Lebens- und Wirtschaftsweise den CO2-Ausstoß beeinflusst.
Natürlich können wir nicht im Dauer-Lockdown bleiben, um das Klima zu retten.
Wenn der Großteil der Bevölkerung geimpft ist, wäre jedoch ein Weitermachen wie vor der Pandemie für das Klima und uns alle fatal.
Wie sagte Gerlinde Hessler bei ihrem diesjährigen Auftritt bei Fastnacht in Franken so treffend: „Denn wenn wir klimatechnisch ins Verderben eiern, gibt’s trotz der
Impfung nichts zu feiern.“